COVID-19

Priorisierung bei Impfungen endet ab 7. Juni und nun?

Mit J.S aus B. wird es wirklich nie langweilig. Bei den Corona-Impfungen soll ab dem 7. Juni 2021 keine festgelegte Reihenfolge mehr gelten. Das kündigte Gesundheitsminister Spahn nach einem entsprechenden Beschluss der Ressortchefs von Bund und Ländern an. Es wird aber noch besser….In drei Wochen sollen sich nach Plänen der Bundesregierung ALLE Menschen in Deutschland einen Corona-Impftermin besorgen können – ohne die noch geltende feste Reihenfolge. 

Wie sieht es denn in der „Praxis“ aus? Nun was man nicht hat, kann man auch nicht verimpfen lieber Herr Spahn. Priorisierung hin, Priorisierung her. Die Aufhebung von AstraZeneca hat schon zu diversen Missverständnissen bei unseren Patienten geführt. In dieser Woche haben wir gerade einmal so“viel“ Impfstoff erhalten, dass wir gerade noch die notwendigen und natürlich vor Wochen geplanten Zweitimpfungen durchführen konnten. 

Bei vielen Kollegen sieht es in deren Praxen auch nicht anders aus. Also, solange die Hausärzte so gut wie keinen Impfstoff bekommen, sind solche Pressemitteilungen so weit an der Realität vorbei, dass man es kaum in Worte fassen kann. Da hilft auch nicht der Hinweis aus der originalen Pressemitteilung „Wir werden Geduld brauchen – auch in dieser Phase der Pandemie. Auch wenn wir die Priorisierung aufheben, wird nicht jeder direkt einen Impftermin bekommen können.“ Ob das, nämlich in den Medien auch so transportiert und beim Bürger ankommt, ist sehr fraglich. 

Gerne kann Herr Spahn sich mal eine Woche in die völlig überlasteten Telefonleitungen der Arztpraxen einklinken und den Menschen am anderen Ende der Leitung dann erklären, WANN genau der immer wieder versprochene Impfstoff denn WIRKLICH und vor allem AUSREICHEND zur Verfügung steht. 

Solange machen wir so weiter, wie bereits die letzten Monate. Nach sehr genauer medizinischer Prüfung, werden Patienten weiterhin von uns, mit dem zur Verfügung stehenden Impfstoff versorgt. Seien Sie also bitte auch ab dem 7 Juni nicht zu sehr enttäuscht, wenn wir weiterhin nicht genügend Impfstoff zur Verfügung haben, um „Mal eben“ die knapp 1000 Personen auf unserer Warteliste zu versorgen. 

Liebe Grüße ihr Team der Landarztpraxis Wüsting